Articles for the Month of März 2018

Wer bist du?

Wir wachsen auf in einer Konzentration auf das wir lernen um zu überleben. Wir lernen das ein guter Beruf wichtig ist, gute Ausbildung und eine Familie mit Kindern ist für manch einen das Idealbild. Unter normalen Umständen sind wir von Gesellschaft abhängig. Lieben und der Wunsch geliebt zu werden ist häufig etwas, das hinter den seltsamsten Lebenskonstellationen verborgen liegt.
Als äussere Realität bezeichne ich unser Leben im Aussen.
Wer bist du? Deine Arbeit, dein Titel, deine Lebensaufgabe, deine Hobbies?
Das was deine Eltern, deine Umgebung von dir hält?
Jeder von uns hat Werte und Glaubenssätze nach denen er lebt. Manchmal stehen diese Werte in Gegensatz zu einander und verursachen innere Konflikte.
Ein ewiger Kampf der Kraft kostet. Wir sind uns dieser Kämpfe nicht immer bewusst und manchmal weiß man einfach nicht, wie man aus dem Rad heraus kommen soll. Als ich damit konfrontiert wurde ,hat mir niemand  gezeigt wie ich damit umgehen kann. Die erste Reaktion ist angreifen, wegrennen oder totstellen und dann…  wenn ich mit dem nicht fertig werde was dann?

Akzeptieren steht an erster Stelle. Nicht gut oder schlecht finden sondern das annehmen was sich zeigt. Das es da sein darf. Diese schlimme diese schlechte Angwohnheit, dieses schlechte Gefühl, ja auch dieses Erlebnis das dich nicht loslässt,  genauso wie dieses tolle, das wir am liebsten immer neu erleben möchten.

Wir reduzieren uns in diesem Moment oft auf diese eine Sache, und entwickeln einen Tunnelblick und es ist wichtig zu erkennen genau in diesem Augenblick, das da noch viel mehr in uns steckt und auch das wir vielleicht gerade garnicht in diesem traumatischen Erlebnis stecken das sich immer zu wiederholen scheint. Es ist wichtig gleichzeitig bewusst zu erkennen das wir so viel mehr sind . Das wir mal die Laute die Leise und manchmal der Streitbare sind und eben nicht nur dieses eine. Das integriert alles miteinander.

Und deshalb ist die innere Realität so wichtig. Denn sie ist eine ganz eigene Wahrheit. Du kannst sie dir nicht schönreden, auch wenn du es noch so sehr versuchst. Schönreden verursacht unsägliche seelische Schmerzen und dient nur dem Aspekt, der daraus einen Gewinn oder Schutz sehen mag zu einem hohen Preis.

Innere Leere, Verneinung dessen wer wir sind. Fehlende Authentizität….

Ich will mich nicht mehr leer fühlen. Ich habe mir versprochen ich lebe wer ich bin und seitdem ich diesen Weg gehe, bin ich auf einem Weg voller Wunder.

Ich lade dich ein auch diesen Weg zu gehen! Nimm dich ernst und dein Herz das zu tun was deine Seele hier entfalten möchte.